Dienstag, 12. Mai 2015

Stoffwindeln Part I- Wieso, weshalb, warum?

Da sich doch einige Stimmchen meldeten, gibt es in Zukunft ein paar Beiträge zu Stoffwindeln.
Ich werde alle Beiträge in einer seperaten Unterkategorie sammeln, damit Ihr sie immer schnell finden könnt und nicht ewig den Blog durchsuchen müsst (könnt Ihr aber trotzdem gerne tun).

Die beiden Selbstgenähten Stoffwindeln mit Maulwurf und Stoffonkelstoff.

Jetzt kommt allerdings erstmal bisschen Text.

Wir wickeln seit das Bienchen 8 Monate alt ist mit Stoff und ich bereue sehr nicht eher damit angefangen zu haben.

Am Anfang war die wohl bekannte Scheu vor dem gefalte und Co. aber das muss gar nicht sein und dazu sind Stoffwindeln wunderschön. Hätte mir außerdem eher mal einer gesagt, dass man bei Stoffwindeln nicht ständig Mumistuhl aus den Bodys kratzen muss, dann wäre ich wohl auch sofort dabei gewesen.
ALSO LEUTE! Wo Wegwerfwindeln auslaufen, halten Stoffis dicht!

Als zweites war die Scheu vor der Investition, denn klar ist: Stoffwindeln kosten erstmal richtig Geld, je nach Hersteller und System mal mehr und mal weniger. Aber der Unterschied zu einer schnell gekauften Packung Wegwerfwindeln (WWW) ist natürlich da. Doch dafür kauft man die Windeln nur ein Mal.

Der Dritte Punkt, der wohl viele abschreckt ist die Wäsche. Nach einem Winter mit Stoffis kann ich aber sagen, dass die gar nicht groß ins Gewicht fällt. Alle 3 Tage waschen wir die Windeln, welche seperat gesammelt werden, im Winter kommen sie auf die Heizung und im Sommer auf die Leine. Nach spätestens 1-2 Tagen ist alles wieder im Schrank. Zu unserer gesammten Waschroutine wird es nochmal seperat einen Post geben.

Gibt man in die Suchmaschine "Kostenvergleich Stoffwindel Wegwerfwindel" ein, so findet man doch allerhand Rechnungen und bei den meisten sind die Kosten ausgeglichen oder die für Stoffwindeln geringer. Alle beziehen sich aber nur auf ein Wickelkind. Stoffwindeln kann man natürlich auch für mehere Kinder nehmen und so mehrfach sparen. Außerdem wird man viele der Stoffwindeln zu einem guten Preis wieder los oder kann sie gar günstig gebraucht kaufen und nochmals sparen.

Damit sollte jedem klar sein, dass Stoffwindeln günstiger sind und auch gut für das Kind.

Wer mit Stoff wickelt, wickelt automatisch breit und beugt damit einer Hüftdysplasie vor. Stoffwindeln sind außerdem frei von Chemiekalien und sorgen für mehr Luft am Babypo, dadurch sind viele Kinder weniger wund als mit Wegwerfwindeln. Oft sagt man auch, dass Stoffwindelbabys eher trocken werden, da sie die Feuchtigkeit noch spüren im Gegensatz zu ihren Einwegpendant.
Das Stoffwindelbabys länger brauchen um Bewegungsabläufe mit der dicken Windel zu bewältigen, kann ich übrigens nicht bestätigen.

Einen für uns wichtigen Punkt und auch der Wendepunkt an dem wir dann zu Stoffwindeln gegriffen haben, ist das "Problem" mit dem geruchsintensiven Beikoststuhlgang.
Trotz Windeleimer mit Geruchsstop war es immer ein unerträglicher Gestank, vorallem beim Beutelwechsel, sobald eine Windel mit Stuhl im Eimer war. Außerdem diese Unmengen an Müll, die täglich anfielen. Das hat mich richtig gestört!
Wenn jetzt Stuhl in der Windel ist, landet er sammt dem Auffangvlies direkt im Klo (bei uns, warum im nächsten Post) und stinkert nicht mehr in der Wohnung rum. Der Stoffwindel-Pipi-Eimer riecht nicht annähernd so schlimm.

Das war erstmal viel Text, das nächste Mal gibt es mehr Bilder und eine Übersicht zu den Einlagen, die wir so verwenden. Aber ein Bild hab ich noch für Euch:


Ein weiterer Grund für Stoffwindeln: Man kann sie auch selber nähen und sie sind sooooo süß!

Kommentare:

  1. ohhhhhhhhhhhh ich freu mich !!! ...Danke das Du dir die Arbeit machst darüber zu berichten !!! :-)

    LG
    Antonia

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir vielen Dank! Ich habe mich schon etwas informiert und es ist super, mal eine Meinung aus erster Hand zu hören. :)

    LG,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    habe gerade deine Stoffwindelposts gelesen - herzlichen Dank dafür. Hättest du ein paar Tipps zu den Herstellern, die sich bei dir bewährt haben? Wo kaufst du Einlagen, Überhosen usw.?
    Herzlicher Gruß
    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Hi!
    Erstmal die Maulwurfswindel ist der Hammer!
    Hab gerade deine ganzen Stoffwindelposts gelesen und ich finde sie echt super, auch wenn ich ganz andere Vorlieben habe, was die verschiedenen Systeme betrifft. Ich freue mich jedenfalls schon auf weitere Posts zum Stoffi-Thema.
    LG

    AntwortenLöschen